Das war ein zauberhafter Tag 

Am 21. November war es wieder soweit: Zum zweiten Mal startete in der Handwerksbäckerei Hamburg auf der Niendorfer Straße der Kamps Hüttenzauber

Dieses Jahr zog der Weihnachtsmarkt von 14:00 h bis 20:00 Uhr rund 1.800 Erwachsene und Hunderte von Kindern an. Mit weihnachtlicher Gospelmusik, lustigen Attraktionen und vielen Leckereien wurde eine traditionell-weihnachtliche Atmosphäre geschaffen. Auch in diesem Jahr stand die Veranstaltung ganz im Zeichen der Kinder, denn Kamps gestaltete den Markt mit Hilfe des Deutschen Kinderhilfswerks. Es wurden 50 Cent pro Besucher sowie die Hälfte aller Erlöse aus dem Verkauf der Tombolalose und den Kiezkrüstchen an den Fonds „Eine Mahlzeit für alle Kinder“ gespendet.

Die Zusammenarbeit brachte dem Fonds schon insgesamt über 100.000 Euro ein und für den diesjährigen Hüttenzauber kamen an einem Abend ganze 3.500 Euro hinzu.

Der Kamps Hüttenzauber ließ Kinderherzen höher schlagen

Natürlich wurde auch in allen Ecken fleißig gebacken. So durften Schülerinnen und Schüler der Klasse 3a der Gesamtschule in Hamburg-Allermöhe mit der Schirmherrin des Fonds, Enie van de Meiklokjes, Plätzchen backen. Sie gewannen mit 17 Rezepten den Plätzchenwettbewerb und konnten ihre Backkunst vor Ort unter Beweis stellen.

Auch hier spendete Kamps bereits im Vorfeld 1 Euro pro Rezept an das Deutsche Kinderhilfswerk. Die Kamps Bäcker standen bereit, um auch mit den vielen Kindern vor Ort leckere Plätzchen zu backen.